We transport solutions.
 

Hohe Investitionen für mehr Klimaschutz − der Bund sollte finanzielle Anreißsysteme schaffen

Damit die erheblichen Investitionen der Logistiker für deutliche CO²-Emissionssenkungen unter wirtschaftlich zumutbaren Bedingungen zusätzlich verstärkt werden, bedarf es einer umfassenden Förderstrategie.

Hierzu hat der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik nun zusammen mit anderen Logistik- und Transportverbänden Vorschläge für Unterstützungsprogramme der Bundesregierung unterbreitet.

Hamacher Transporte unterstützt die Forderung mit der auf das Jahr 2030 ausgerichteten Strategieempfehlung. Laut dem DSLV sprechen sich die Verbände für eine sinnvolle Kombination mittel- und langfristiger Anreizsysteme, wie eine teilweise und vollständige Mautbefreiung, Steuerbegünstigungen sowie Direktförderungen für die Anschaffung und Umrüstung von Lkw aus.

Die konkreten Forderungen der Verbände lauten:

  • Verlängerung der Energiesteuerbefreiungen für CNG und LNG um weitere vier Jahre;
  • eine vollständige oder teilweise, an CO2-Emissionswerten orientierte Mautbefreiung über das Jahr 2020 hinaus für mindestens einen Investitionszyklus für Lkw-Flotten mit CNG-, LNG-, Batterie- und Wasserstoff/Brennstoffzellen-Betrieb;
  • höhere Direktförderungen für Neuanschaffungen und Umrüstung von Lkw mit CNG-, LNG-, Batterie- und Wasserstoff/Brennstoffzellen-Antrieb;
  • höhere degressive steuerliche Abschreibungen von energieeffizienten Lkw mit CNG-, LNG-, Batterie- und Wasserstoff/Brennstoffzellen-Antrieb.

Hamacher Transporte
Dürener Spedition GmbH & Co. KG
Neue Straße 21, D-52382 Niederzier
Tel.: + 49 (0 24 28) 94 40-0
Fax: + 49 (0 24 28) 94 40-20

Contact






* champ obligatoire