We transport solutions.
 

Zukunft: Lkw-Fahrer werden durchs autonome Fahren nicht überflüssig

Durch autonomes Fahren werden in Zukunft die Fahrer in den Lastkraftwagen nicht verschwinden, sondern es werden sich die Tätigkeiten der Fahrer bei Hamacher Transporte und beim Wettbewerber ändern.

Diesen Umstand möchten wir betonen. Denn die Angst, dass in 10 Jahren durchs autonome Fahren keine LKW-Fahrer mehr nötig sind, verschlimmert den aktuellen Fahrermangel in Deutschland noch. Insbesondere wenn junge Menschen deshalb meinen, der Beruf biete keine langfristigen Perspektiven. Darauf weist der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung hin und befürchtet – ebenso wie Hamacher Transporte - drohende Versorgungengpässe durch fehlende Lkw-Fahrer

Weiterhin betont der Verband, dass sich durch zunehmende Digitalisierung Arbeitsbereiche wandeln werden. „Denn der Lkw-Fahrer fährt ja nicht nur, er ist Begleiter der ihm anvertrauten Güter, er ist verantwortlich für die Übergabe an den Empfänger sowie für Transport- und Ladungssicherung und last but not least ist nur ein Mensch in Lage, bei von der Technik nicht vorhergesehenen Ereignissen einzugreifen. Deshalb wird der Lkw-Fahrer – auch wenn er in Zukunft vielleicht Transport-Manager heißen wird – auf lange Sicht hin nicht zu ersetzen sein.“

Unsere Aufgabe als Transport- und Logistikunternehmen ist es, junge Menschen zu überzeugen, dass die Ausbildung zum Berufskraftfahrer/-in gute Zukunftsaussichten bietet.

Hamacher Transporte
Dürener Spedition GmbH & Co. KG
Neue Straße 21, D-52382 Niederzier
Tel.: + 49 (0 24 28) 94 40-0
Fax: + 49 (0 24 28) 94 40-20

Kontakt






* Pflichtfeld