We transport solutions.
 

Kritisch betrachtet: Ruhezeiten außerhalb des LKW sind Pflicht!

Lkw-Fahrer dürfen ihre regelmäßige Wochenendruhezeit nicht mehr im Fahrzeug verbringen, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) nach jahrelangem Rechtsstreit im Dezember 2017.

Konkret bedeutet dies, dass die 45 gesetzlich vorgeschriebenen unterbrechungsfreien Ruhestunden, die der Fahrer mindestens alle zwei Wochen einhalten muss, nicht im Fahrzeug verbracht werden dürfen.

Trotz des begrüßenswerten Zieles, die Arbeitsbedingungen von LKW-Fahrern zu verbessern, hält Hamacher den Beschluss für bedenklich. Hauptkritikpunkte sind die fehlende Infrastruktur auf Autohöfen und Raststätten sowie die erhöhten Kosten, die etwa für Hotelzimmer und Shuttle-Service (z. B. per Taxi zum Hotel) veranschlagt werden müssen.

Da seit Mai 2017 bei Zuwiderhandlung Bußgelder drohen, spürt der Markt eine signifikante Verknappung des Laderaums, da ausländische Speditionen infolge der gesetzlichen Neuregelung zum Teil einen Bogen um Deutschland machen.

Zudem ist die Frage des Versicherungsschutzes nach wie vor ungeklärt.

Hamacher Transporte
Dürener Spedition GmbH & Co. KG
Neue Straße 21, D-52382 Niederzier
Tel.: + 49 (0 24 28) 94 40-0
Fax: + 49 (0 24 28) 94 40-20

Kontakt






* Pflichtfeld